Vorteile und Nachteile: Globalisierung

von aus, dass die Vorteile des Freihandels dem Gemeinwohl zugutekommen. Christian Felber hat die Theorie in seinem Buch unter die Lupe genommen und kommt auf zwölf Be- dingungen, die erfüllt sein müssten, damit sich Freihandel positiv auf die beteiligten Gesellschaften.

Der Marktzugang im Agrarbereich ist für viele Entwicklungsländer sowohl durch tarifäre wie nicht tarifäre Handelshemmnisse eingeschränkt. Sie beinhalten zum Beispiel eine weitreichende Öffnung des Finanzwesens und des staatlichen Beschaffungswesens für ausländische Anbieter, strengeren Patentschutz, mehr Schutz für Investoren aus dem Ausland oder auch Arbeits- oder Umweltstandards. Das führt in Entwicklungsländern nicht nur dazu, dass diese keinerlei Möglichkeit haben, entsprechend ihrer komparativen Vorteile Agrarprodukte zu exportieren, sondern auch zu einer Vernichtung der inländischen Landwirtschaft durch Importe der Überschussproduktionen aus der Europäischen Union und den USA. Hinzu kommt ein durch die Globalisierung theoretisch unbegrenztes Warenangebot bei einer begrenzten Nachfrage.

Beitrags-Navigation

Unter dem Begriff Globalisierung versteht man die Zunahme internationaler Verflechtungen in den Bereichen Wirtschaft, Politik, Kultur, Umwelt, Technik, Wissenschaft und Gesellschaft zwischen Individuen, Institutionen und Staaten.

Arbeit und Kapital werden dort also ständig teurer und somit auch die im Land hergestellten Produkte auch im Vergleich zu ausländischen Produkten. Das könnte durch Währungsabwertungen ausgeglichen werden. Doch einen solchen Mechanismus gibt es auf internationaler Ebene nicht. Stattdessen bestimmen Währungsspekulanten das Schicksal von Entwicklungsländern. Sie tragen ihr Geld in Länder, die mit Zinserhöhungen ihre Inflation bekämpfen wollen. Die hohen Zinsen versprechen hohe Renditen für die Spekulanten.

Die Folge ist eine Währungsaufwertung, wodurch die Entwicklungsländer auf dem Weltmarkt weiter an Wettbewerbsfähigkeit verlieren. Dadurch sind ganze Industrien kaputt gegangen. Flassbeck ist sehr eingenommen von sich.

Aber dadurch ist er nicht überzeugend. Leider strickt er seine Gegner so einfach und so plump, dass es einem wehtut. Nichts ist daran orginell. Gefällt mir Gefällt mir. HF ist noch freundlich zu diesem Lügnerpack — meine, freundliche Beschreibung dieser Gauner. Wer nicht nur Makroskop liest z. Gefällt mir Gefällt 1 Person. Schön wie der Kommentartor mit seinem pauschalen Urteil über die angebliche Plumpheit, Simplizität und Egomanie des Vortragenden eine sachliche und inhaltliche Auseinandersetzung mit den Thesen befördert.

Vielleicht bevorzugt der Kommentator selbst das Leichte?? Du kommentierst mit Deinem WordPress. Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto.

Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren per E-Mail senden. Hier geht es zum Video: Populismus verdeckt eine falsche und mitunter menschenverachtende Politik. Wer nur sich selbst sieht, der arbeitet sich offenbar lieber am Leichten ab.

Kommentar verfassen Antwort abbrechen Gib hier deinen Kommentar ein Das verbessert die Bedingungen für die Forschung und erhöht die Innovationskraft, da alle Länder von technischen Fortschritten deutlich schneller profitieren können.

Und auch in Krisen und Konflikten erweist sich die globale Zusammenarbeit als vorteilhaft: Gerät ein Staat in wirtschaftliche Not, kann er Hilfe von anderen Staaten erhalten, um eine Ausuferung und Ausbreitung der Krise zu verhindern. Zudem kann die weltweite Vernetzung dazu beitragen, die Einhaltung der Menschenrechte weltweit besser durchzusetzen und sie auf lange Sicht zum gesellschaftlichen Standard zu machen.

Zur Angleichung der Kulturen tragen auch neue Kommunikationstechnologien bei: Nicht nur Unternehmen sind global vernetzt, sondern auch Individuen können mit Hilfe von Mobiltelefonen und über das Internet mit Menschen auf der ganzen Welt Kontakt aufnehmen. Dies führt nicht zuletzt zu erheblichen Innovationen in der Nachrichten-und Informationstechnik, die sich zusätzlich positiv auf den weltweiten Demokratisierungsprozess auswirken können.

Probleme und Krisen erfahren durch die Globalisierung eine internationale Verflechtung. Dadurch geht auch die nationale Verantwortung der einzelnen Staaten allmählich zurück, wofür die Europäische Union mit ihren Auseinandersetzungen über die in ihr geltenden Zuständigkeiten ein aktuelles Beispiel ist. Sowohl in den Industrieländern, als auch in den Entwicklungs-und Schwellenländern kann sich die globale Wirtschaftsweise negativ auf den Arbeitsmarkt auswirken, wenn auch in ganz unterschiedlicher Weise.

Arbeitsplätze, die für wenig qualifizierte Arbeitnehmer geeignet sind, beispielsweise im Bereich der Warenproduktion, werden zunehmend in Billiglohnländer verlagert.

Auch Kinderarbeit ist in diesen Ländern noch immer aktuell. Aus Sicht der Globalisierungsbefürworter sind jedoch sowohl der Arbeitsplatzmangel in Industrieländern, als auch die sinkenden Industrielöhne eher durch den technischen Fortschritt als durch Globalisierungsprozesse bedingt. Der verschärfte weltweite Wettbewerb lässt den Schwachen nur wenige Aufstiegschancen.

Stattdessen werden die Starken immer stärker, wodurch Wohlstand sehr ungerecht verteilt wird und die Schere zwischen armen und reichen Ländern immer weiter auseinander klafft.

Kritiker betonen immer wieder die negativen Auswirkungen, die die Globalisierung auf die Umwelt hat. Insbesondere der hohe Grad an Spezialisierung führt dazu, dass Waren nicht mehr komplett an einem Ort produziert und montiert werden, sondern dass statt dessen Einzelteile auf der ganzen Welt gefertigt und dann rund um den Globus transportiert werden. Auch die so genannten Freihandels- oder Sonderwirtschaftszonen werden scharf kritisiert.

Hier gibt es so gut wie keine Umwelt-oder Arbeitsschutzbestimmungen: Die Unternehmen können hier nach eigenem Ermessen handeln. Hinzu kommt ein durch die Globalisierung theoretisch unbegrenztes Warenangebot bei einer begrenzten Nachfrage. Die Folge ist eine Überproduktion und somit die Verschwendung von wichtigen Ressourcen.

Ein weiterer Nachteil der Globalisierung liegt in der Verschärfung der internationalen Kriminalität , die in den letzten Jahrzehnten rasant angestiegen ist. Immer wieder wird kritisiert, dass in einer globalisierten Welt die Entwicklungsländer nur wenig Mitspracherecht haben, wenn es um wichtige Entscheidungen geht. Diese werden von den Industrienationen ohne Einbeziehung der wirtschaftlich schwächeren Staaten getroffen.





Links:
Call und Put Börse | Beantragen Sie die paypal Kreditkarte online | Delta Award Chart Reisen sind kostenlos | Fob vertrag wiki | Etrade.com Bewertungen | Hdfc technische analyse | Was ist ein Handelsblock? | Berechnen Sie den Barwert der zukünftigen Cashflows in Excel | Best cbd oil company aktie |