Warum wir auch in Zukunft Öl und Gas brauchen

Die Deutsche Oel & Gas S.A. ist die Holding-Gesellschaft der Deutsche Oel & Gas-Gruppe, die sich auf die Exploration von Erdgas und Erdöl im Cook Inlet-Becken im US-Bundesstaat Alaska konzentriert. CEO ist Unternehmensgründer Kay Rieck.

Bitcoin Trading In Exchange. Interview with Kay Rieck: Siemens unterstützt sie dabei:

Deutsche Oel & Gas S.A.: No personal injury or property damage due to Alaska earthquake

Sif Group ist ein führendes Unternehmen im Bereich von Offshore-Gründungen für Windenergieprojekte und für die Öl- und Gasindustrie. Unter anderem produziert Sif Monopiles, Transition Pieces, Legs, Piles.

Dass menschliche Arbeiter zu Bohrinseln fliegen, wird eines Tages womöglich die Ausnahme sein, nicht mehr die Regel. Automatisierte Ausrüstung produziert laufend Daten — Messwerte, die sich sammeln und aggregieren lassen. Smart Data hilft, Produktionsprozesse besser zu verstehen. Entsprechende Visualisierungs-Software von Siemens macht es beispielsweise schon heute möglich, in das virtuelle 3D-Modell einer Bohrplattform einzutauchen. In intensiven Trainings können sich Techniker auf ihren Einsatz vorbereiten.

Das spart bares Geld. So konnte etwa die Mannschaft einer afrikanischen Ölverarbeitungsanlage auf offener See virtuell Einsätze üben — während ihr künftiger Arbeitsplatz sich noch im Bau befand. Einsparpotenziale lassen sich auch nutzen, wenn mechanische und elektrische Antriebe kleiner und leichter werden und so dem geringen Platzangebot auf Plattformen oder in Pipeline-Stationen Rechnung tragen.

Aeroderivative Turbinen wie die, die Siemens kürzlich von Rolls Royce Energy übernommen hat, sind hierfür ein gutes Beispiel. Doch eines hat die Geschichte der Industrie gezeigt: Während der Preis wilde Ausschläge zeigt, wächst der Verbrauch verblüffend stabil.

Doch der weltweite Verbrauch wuchs langfristig im Schnitt verlässlich um ein bis zwei Prozent pro Jahr. Zudem müssen rund fünf Prozent der bestehenden Produktionskapazität jedes Jahr ersetzt werden, um die sinkende Ausbeute alternder Ölfelder auszugleichen.

Automatisierung und Digitalisierung werden dazu beitragen, dass Öl und Gas auch in den nächsten Jahrzehnten wettbewerbsfähig bleiben. Ob man das gut findet oder nicht: Sehr wahrscheinlich wird die Menschheit weiterhin jedes Jahr ein wenig mehr Öl und Gas verbrauchen als im Vorjahr.

In absoluten Zahlen steigt der Bedarf an. Der Anteil von Öl und Gas am Gesamtenergieverbrauch könnte zurückgehen. Bis es, eines Tages, wirtschaftlicher sein wird, das verbliebene Öl in der Erdkruste zu lassen, statt es zu fördern.

Die nötigen Anpassungen auf dem langen Weg dahin bedeuten jedenfalls gute Geschäftsmöglichkeiten für all jene, die den Mut zur Innovation mitbringen; die es wagen, neue Methoden zur Gewinnung und Nutzung von Öl und Gas auszuprobieren. Tools Siemens Worldwide Pictures of the Future. Contact Kontakt Close Layer.

Pictures of the Future. Dossier Smart Grids und Energiespeicher: Dossier Die Zukunft von Öl und Gas: Dossier Die Zukunft der Energieversorgung: Die Zukunft von Öl und Gas: Die Zukunft von Öl und Gas. Öl und Gas bleiben wichtig - damit auch in Zukunft nicht die Lichter ausgehen.

Der weltweite Ölverbrauch steigt an, nicht zuletzt getrieben durch die derzeit niedrigen Preise. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Produzenten ihre Kosten senken - das gilt auch fürs Gassegment. Siemens unterstützt sie dabei: Von der Förderung bis zur Verarbeitung.

Die Offshore-Förderung auf hoher See ist besonders teuer - durch technische Innovation und verbesserte Prozesse können die Kosten jedoch sinken. Einige Trends lassen sich bereits heute absehen: Unkonventionelle Fördermethoden, wie das hydraulische Aufbrechen von öl- oder gasführenden Gesteinsformationen, werden über die Grenzen der USA hinaus üblich werden. After securing additional financing from US investor Energy Capital Partners, the Group aims to fully implement its exploration plan for over the coming months.

After the draft "House Bill " was passed in Alaska in May on the payment of outstanding and still expected tax credits for all natural gas and oil exploration companies, Governor Bill Walker signed the new law last week. A recent study by the Petrotechnical Resources of Alaska Consulting Company shows that the demand for gas in the Cook Inlet is expected to increase until , surpassing current local production capacity.

The majority of gas producers in the Cook Inlet, however, have not yet planned a sufficient expansion of their activities. Was this step necessary? Annual shareholders' meeting elects Bruce Webb and Rainer Klee to the board of directors. No personal injury or property damage due to Alaska earthquake. Implementation of the exploration plan for in the Kitchen Lights Unit. Interview with Kay Rieck: A look back at the first six months of Law on payment of Tax Credits.





Links:
Insider-Handel der letzten Fälle Indien | Dma algo trading | Bankleitzahl der Bank of America | Uns europa zukunftsmarkt |